Beschreibung für ein Ombudschaftswesen der Kinder- und Jugendhilfe in Bayern

[27.07.2018]  Der Landesjugendhilfeausschuss in Bayern beschloss in seiner 140. Sitzung das Ergebnispapier zur Beschreibung für ein Ombudschaftswesen der Kinder- und Jugendhilfe in Bayern.
Ombudschaftswesen der Kinder- und Jugendhilfe in Bayern

Das Papier wurde von einer Arbeitsgruppe des Landesjugendhilfeausschusses un­ter der Leitung des Präsidenten des Bayerischen Jugendrings und Mitgliedes im Vorstand des LJHA, Herrn Matthias Fack, erarbeitet wurde. Gegenstand des Be­schlusses ist neben einer Beschreibung von inhaltlichen wie auch strukturellen Merkmalen eines gelingenden Ombudschaftswesens, die Anregung von Modell­pro­jekten, um Erfahrungswerte hinsichtlich der verschiedenen Ausprägungen von Ombudsstellen einholen zu können. Die Projekte sollen wissenschaftlich begleitet und evaluiert werden. Eine Auswahl der Projektstandorte soll unter Beachtung der Grundsätze kommunaler Selbstverwaltung geschehen und auf Freiwilligkeit ba­sie­ren.