Prognosetool unterstützt KITA-Bedarfsplanung im Landkreis Augsburg

[13.05.2020]  KITA-Bedarfsplanung ist – aus verschiedenen Gründen – keine leichte Sache. Eine Reihe von nicht planbaren und nicht messbaren Faktoren machen es unmöglich, exakt vorherzusagen, wie viele Plätze zu einem bestimmten Zeitpunkt benötigt werden.
Vor diesem Hintergrund hat die Jugendhilfeplanung im Landkreis Augsburg ein Planungsinstrument („Prognosetool“) entwickelt, als Hilfsmittel für die Städte und Gemeinden, um den kurz- und mittelfristigen Bedarf an Betreuungsplätzen bestmöglich zu planen.

Das Prognosetool ist eine vorprogrammierte Excel-Datei, mit planungsrelevanten Zahlen für die jeweilige Gemeinde (z. B. Zahl der Kinder aktuell; prognostizierte Zahl der Kinder; Anzahl der betreuten Kinder aktuell). Aus diesen Zahlen wird automatisch die Zahl der aktuell und zukünftig benötigten Plätze berechnet. Das Prognosetool bietet eine automatische Berechnung mit Voreinstellungen und es ermöglicht durch eigene Eingaben die Berechnung unterschiedlicher Szenarien (z. B. mit veränderten Wanderungsannahmen oder Betreuungsquoten).
Kommunen, die das Instrument bereits nutzen, äußern sich positiv über das Prognosetool.
Mehr Infos unter jugendhilfeplanung@LRA-a.bayern.de oder 0821 3102 2844 oder in der Pressemitteilung.