Der Jugendamtsmonitor ist da!

[02.11.2020]  Mit dem Jugendamtsmonitor werden die vielfältigen Aufgaben der Jugendämter transparent und verständlich dargestellt. Auf 146 Seiten werden der Aufbau, die Leistungen und die Aufgaben der 559 Jugendämter dargestellt. Er ist somit beste Werbung für die Arbeit von Jugendämtern.

Systematische Veröffentlichungen zum Jugendamt sind rar. Mit dem Jugendamtsmonitor werden die vielfältigen Aufgaben der Jugendämter transparent und verständlich dargestellt. Er ist somit beste Werbung für die Arbeit von Jugendämtern.

Im 146 Seiten starken Jugendamtsmonitor werden der Aufbau, die Leistungen und die Aufgaben der 559 Jugendämter dargestellt. Anhand aktueller Forschungsergebnisse werden Entwicklungstrends für die Jugendämter in Deutschland in verständlicher Form beschrieben. Mit Zahlen und Illustrationen werden die Inhalte veranschaulicht. Der Monitor ist ein „Logbuch der Kinder- und Jugendhilfe in Deutschland". Er spiegelt das gesamte Spektrum der Arbeit der Jugendämter wider: von A – wie Adoption bis  Z – wie Zuwanderung unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge. Der Monitor blickt auf die 100-jährige Geschichte der Jugendämter zurück und stellt die aktuellen fachlichen Herausforderungen für Jugendämter dar.

Das Werk richtet sich an alle, die sich mit dem Jugendamt beschäftigen wollen – an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Jugendämtern, an Mitglieder in Jugendhilfeausschüssen, an Kommunalpolitikerinnen und -politiker, an Fachkräfte und Ehrenamtliche in der Kinder- und Jugendhilfe und an alle sonstigen Interessierten.

Er kann unter www.unterstuetzung-die-ankommt.de kostenfrei heruntergeladen werden.

Druckexemplare können ab sofort kostenpflichtig über den Webshop www.ja.druckerei-kettler.de unter der Kategorie Broschüren bestellt werden. Verkauft wird er in Bündeln zu 10, 50 und 100 Exemplaren.