Beratungshotline zum Einsatz ukrainischer Fachkräfte

[01.04.2022]  Beim ZBFS – Bayerisches Landesjugendamt wurde für die Träger der bayerischen Kinder- und Jugendhilfe eine Beratungshotline zum Einsatz ukrainischer Fachkräfte eingerichtet.

Die Hotline berät öffentliche und freie Träger der Kinder- und Jugendhilfe in Bayern zu Möglichkeiten der Integration geflohener Menschen/Hilfskräfte/Fachkräfte aus der Ukraine in den Arbeitsmarkt der bayerischen Kinder- und Jugendhilfe. Das Bayerische Landesjugendamt übernimmt dabei eine Lotsenfunktion und informiert Träger hinsichtlich der im Einzelfall zuständigen Stellen im bestehenden Anerkennungs- bzw. Qualifizierungssystem.

So erreichen Sie uns:
Die Hotline ist Montag bis Freitag von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr unter der Nummer
+49 89 124793-2835 zu erreichen.
Darüber hinaus können Anfragen an die E-Mail-Adresse ukraine-fachkraefte@zbfs.bayern.de gesendet werden. Die dort eingehenden Nachrichten werden ebenfalls in diesem Zeitraum beantwortet. 

Geht es bei Anfragen speziell um den Einsatz als pädagogisches Personal in einer Kindertageseinrichtung (Kinderkrippe, Kindergarten oder Kinderhort) in Bayern?
Dann ist weiterhin der bereits bisher dafür zuständige Fachbereich des ZBFS – Bayerisches Landesjugendamt verantwortlich und kann direkt kontaktiert werden unter:
E-Mail: Berufseinschaetzung-BLJA@zbfs.bayern.de

Gerne verweisen wir Sie hierzu auch auf die Nutzung unseres Online-Antrags:  https://formularserver-bp.bayern.de/intelliform/forms/rzsued/zbfs/zbfs/einschaetzung_berufsquali/index