K 22/18 Aufbaukurs: Lösungsorientierte Kurzzeitberatung

Leitung: Martin Reichart

Teilnehmer: 14

Termin: 17.09.2018 - 19.09.2018 Ort: Beilngries

Kursgebühr: 340,- Euro

Anmeldung: Formular zur Anmeldung

Anmeldeschluss: 15.02.2018

Anfragen an Fortbildungsverwaltung : fortbildungsverwaltung@zbfs.bayern.de

Thema:

Aufbauend auf den Grundkurs, indem die Fachkräfte der Jugendhilfe in Beratungssituationen die unterschiedlichen Rollen des „Experten“ und des „Kurzzeitberaters“ miteinander vereinbaren lernen, zielt der Aufbaukurs darauf ab, die unterschiedlichen Rollen und Seiten der Klienten zu erkennen und  darauf einzugehen. Besonders in schwierigen Beratungssituationen ist es hilfreich, wenn die Fachkraft kreativ, souverän und locker reagieren kann.

Ziele:

Die Teilnehmenden kennen

  • die Bedeutung einer guten Selbstfürsorge als zentralen Erfolgsfaktor,
  • das Seitenmodell zur Schaffung einer allparteilichen Haltung in Konfliktsituationen,
  • das Rollenmodell „Kunden“, „Klagende“ und „Besucher“,
  • das Zusammenspiel von „Ratio“ und „Gefühl“ bzw. „willkürlichen“ und „spontanen“ Prozessen,
  • die Relevanz der Welt der inneren Bilder und Filme als Ressourcenpool,
  • den Zusammenhang zwischen Problemen und den Botschaften von Bedürfnissen,
  • die Anwendungsmöglichkeiten der lösungsorientierten Kurzzeitberatung für die Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern.

Die Teilnehmenden können

  • das eigene Befinden und besonders den Umgang mit problematischen Emotionen gezielt beeinflussen,
  • mit demotivierten Klienten wertschätzend umgehen,
  • Skalierungsmethoden kompetent einsetzen,
  • die Werkzeuge der hypothetischen- und Auswirkungsfragen für kreative Lösungsoptionen einsetzen.  

Zielgruppe:

Pädagogische Fachkräfte der freien und öffentlichen Jugendhilfe

Hinweise:

Der Besuch des Grundkurses „Lösungsorientierte Kurzzeitberatung“ wird vorausgesetzt.

AGB:

allgemeine AGB