K 26/19 Die Rückführung eines Pflegekindes in allen Phasen kompetent gestalten

Leitung: Ulrike Böhm und Annemarie Renges

Teilnehmer: max. 16

Termin: 23.09.2019 - 27.09.2019 Ort: Niederalteich

Kursgebühr: 465,- Euro

Anmeldung: Formular zur Anmeldung

Anfragen an Fortbildungsverwaltung : www.blja.bayern.de

Thema:

Ist die Realisierung der Rückkehroption eines Pflegekindes möglich, so ist die Fach­kraft gefordert, einzelfallbezogen die Rahmenbedingungen hierfür so zu ge­stal­ten, das die Rückführung gelingen kann. Die Ausgestaltung muss sich dabei immer am Kindeswohl orientieren. Dies verlangt von der Fachkraft, während des gesamten Pflegeverhältnisses, eine umsichtige und sensible Beratung und Unterstützung aller Beteiligten.

Ziele:

Die Teilnehmenden kennen

  • die rechtlichen Grundlagen zur Gestaltung von Pflegeverhältnissen mit Rückkehroption
  • entwicklungspsychologische und bindungstheoretische Grundlagen
  • Kriterien, die für eine Rückführung des Pflegekindes sprechen
  • die wichtigsten Aspekte, die bei der Realisierung der Rückkehroption berücksichtigt werden müssen
  • ihre Rolle und Aufgaben bei der Umsetzung der Rückführung
  • die Wichtigkeit der Reflexion der eigenen Haltung und möglicher Rollenkonflikte

Die Teilnehmenden können

  • Entscheidungen hinsichtlich der Rückkehroption kindgerecht treffen
  • Rückführungen kompetent gestalten und begleiten

Zielgruppe:

Fachkräfte der Pflegekindervermittlungsstellen.

AGB:

allgemeine AGB