K 27/19 Älter werden in der Jugendhilfe: Erfahrungen nutzen – Perspektiven entwickeln

Leitung: Ingrid v. Fircks und Friedrich Breitling

Teilnehmer: max. 16

Termin: 23.09.2019 - 27.09.2019 Ort: Reimlingen

Kursgebühr: 465,- Euro

Anmeldung: Formular zur Anmeldung

Anfragen an Fortbildungsverwaltung : www.blja.bayern.de

Thema:

Im Laufe der Jahre in der Jugendhilfe steigt der Erfahrungs- und Wissensschatz, den es auch in den letzten beruflichen Jahren einzusetzen und weiterzugeben gilt. Aber es steigt auch die Gefahr zu ermüden und / oder stressbedingte Symptome zu entwickeln. Auf der Grundlage theoretischer Erkenntnisse und persönlicher Re­fle­xion werden im Kurs neue Perspektiven und Kraftquellen für den beruflichen All­tag erschlossen und Potentiale für eine weiterhin erfüllte Arbeit freigesetzt.

Ziele:

Die Teilnehmenden kennen

  • Erkenntnisse aus der Alters- und Stressforschung
  • ihre persönliche und berufliche Ist-Situation als Ausgangspunkt für die Ent­wick­lung konkreter Ideen für die letzte Phase ihres Berufslebens
  • Möglichkeiten, ihre Berufserfahrung und gewachsenen Netzwerke positiv einzubringen und weiterzugeben
  • ein alltagstaugliches Repertoire an Stressbewältigungstechniken
  • ihre Energieräuber und ihre Kraftquellen

Die Teilnehmenden können

  • ihren beruflichen Erfahrungsschatz als Kraftquelle nutzen
  • Methoden der Ressourcenarbeit auf ihre persönliche und berufliche Situation anwenden
  • ihre im Kurs entwickelte persönliche Vision als individuelle Perspektive für den weiteren Berufsalltag mitnehmen
  • jeweils eine Achtsamkeits- und eine Entspannungsübung selbständig anwenden

Zielgruppe:

Pädagogische Fachkräfte der öffentlichen und freien Jugendhilfe.

Hinweise:

In dieser Fortbildung wechseln sich theoretische Impulse, praktische Übungen sowie Selbsterfahrungselemente ab. Es wird an Beispielen aus der beruflichen Praxis der Teilnehmenden gearbeitet. Bitte bequeme Kleidung mitbringen.

AGB:

allgemeine AGB