J 20/20 Kinder und Jugendliche mit psychosomatischen Erkrankungen in der Einzelfallarbeit der JaS

Leitung: U. Marinitsch, A. Wunsch

Teilnehmer: 16

Termin: 27. bis 29.04.2020 Ort: Bernried, Bildungshaus St. Martin

Kursgebühr: 320,-€

Anmeldung: Formular zur Anmeldung

Anmeldeschluss: 31.01.2020

Anfragen zu den Kursinhalten : jas-blja@zbfs.bayern.de

Thema:

Bei Kindern und Jugendlichen können familiäre Konflikte, Vernachlässigungen sowie Traumatisierungen zu seelischen und körperlichen Symptomen führen. Unter die psychosomatischen Erkrankungen werden nicht nur somatoforme Störungen gefasst, sondern auch psychische Störungen, die sich in körperlichen Symptomen äußern können (z. B. Depressionen, ADHS). JaS-Fachkräfte benötigen spezifisches Wissen zu diesen Erkrankungen sowie Kenntnis geeigneter Hilfsangebote, um in der Einzelfallarbeit die betroffenen jungen Menschen qualifiziert beraten zu können.

Ziele:

  • Erklärungsmodelle für psychosomatische Erkrankungen,
  • die Diagnosekriterien nach ICD 10 für die Störungsbilder: somatoforme Störung, ADHS, Depression, Angst, emotionale Störungen,
  • die Möglichkeiten und Grenzen als JaS-Fachkraft, junge Menschen mit psychosomatischen Erkrankungen zu beraten,
  • das Hilfeangebotsspektrum der Jugendhilfe, der Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie die Behandlungsmöglichkeiten in einer psychosomatischen Klinik.

Die Teilnehmenden können:

  • die besonderen grundlegenden Hilfebedarfe psychosomatisch erkrankter Kinder und Jugendlicher einschätzen,
  • auf die geeigneten Hilfsangebote im Helfernetz hinweisen.

Zielgruppe:

JaS-Fachkräfte an Grundschulen, Mittelschulen und Förderschulen, die die
Fortbildung „Basiswissen JaS“ (Grundkurs) bereits besucht haben.

Hinweise:

Die Bereitschaft der Teilnehmenden, Methoden und Fallbeispiele aus der eigenen
Praxis im Kurs einzubringen, wird vorausgesetzt.

Hinweise und AGB:

allgemeine Hinweise
allgemeine AGB