J 25/20 „Und jetzt!?“ Einzelfallhilfe in der JaS: Bedarfe feststellen, Gefährdungen einschätzen, Hilfen anbieten

Leitung: T. Bauereisen, H. Drexler

Teilnehmer: 16

Termin: 13. bis 17.07.2020 Ort: Zell am Main, Haus Klara, Kloster Oberzell

Kursgebühr: 370,-€

Anmeldeschluss: 27.03.2020

Anfragen zu den Kursinhalten : jas-blja@zbfs.bayern.de

Thema:

In der Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS) nimmt die Einzelfallhilfe als grundlegende sozialpädagogische Interventionsform eine zentrale Rolle ein. Für eine gelingende Begleitung im Rahmen der Einzelfallhilfe ist es erforderlich, mit dem jungen Menschen altersgerecht und in einem geschützten Rahmen zu sprechen, mit ihm Schutz- und Risikofaktoren für seine Entwicklung einzuschätzen und bedarfsgerechte Unterstützung anbieten zu können. Gleichzeitig brauchen Fachkräfte das Know-how,
an welche Stellen sie vermitteln können, wenn weitere konkrete Hilfen erforderlich sein sollten.

Ziele:

Die Teilnehmenden kennen:

  • Anlässe und Definition der Einzelfallhilfe in der Jugendsozialarbeit an Schulen,
  • die fachlichen Anforderungen in der Einzelfallhilfe, wie z. B. die Wahrung des Vertrauensschutzes, Achtung der Selbstbestimmung etc.,
  • die Sozialpädagogische Diagnosetabelle als systematisches Instrument zur Erhebung von Risiko- und Schutzfaktoren, Bedarfen und Gefährdungslagen,
  • ihre Rolle als Fachkraft der Jugendhilfe bei der Ausübung des Schutzauftrages und die für eine Gefährdungseinschätzung gewichtigen Anhaltspunkte,
  • die gesetzlichen Grundlagen und verschiedenen Hilfsangebote der Jugendhilfe,
  • die Verantwortungsbereiche, die Übergabekriterien und die Datenschutzbestimmungen in der Zusammenarbeit mit den Sozialen Diensten des Jugendamtes,
  • lösungsorientierte und systemische Gesprächsmethoden, um junge Menschen zu beraten.

Die Teilnehmenden können:

  • beurteilen, welche Bedarfslagen sie adäquat in der Einzelfallhilfe bearbeiten können und für welche sie weiterführende Hilfen vermitteln müssen.

Zielgruppe:

JaS-Fachkräfte, die die Fortbildung „Basiswissen JaS“ (Grundkurs) bereits
besucht haben.

Hinweise:

Die Bereitschaft der Teilnehmenden, Fallbeispiele aus der eigenen Praxis im Kurs
einzubringen, wird vorausgesetzt.

Hinweise und AGB:

allgemeine Hinweise
allgemeine AGB