J 20/21 Stark sexualisiertes Verhalten und sexuelle Grenzverletzungen bei Kindern und Jugendlichen

Leitung: M. Kröger, J. Leunissen und C. Müller

Teilnehmende: 16

Termin: 21.06.2021 bis 24.06.2021 Ort: ONLINE 9:00-13:30

Kursgebühr: 0,-€

Anmeldeschluss: Aufgrund extrem hoher Anmeldezahlen wurde die Anmeldephase beendet.

Anfragen zu den Kursinhalten : jas-blja@zbfs.bayern.de

Thema:

Stark sexualisiertes Verhalten und sexuelle Grenzverletzungen von Kindern und Jugendlichen bringen die Fachkräfte der JaS immer wieder an die Grenzen ihres pädagogischen Handlungsrepertoires. Das Wissen über körperliche Vorgänge, das Wahrnehmen der eigenen Wünsche, das Kenntlichmachen und Respektieren der eigenen Grenzen und derer anderer sowie Empathie und eine ausgeprägte Verhandlungsmoral sind wichtige Bausteine sexueller Selbstbestimmung im Kindes- und Jugendalter.

Ziele:

Die Teilnehmenden kennen:

  • die wesentlichen Aspekte der Sexualpädagogik,
  • die körperlich-sexuellen Entwicklungen im Kindesalter,
  • Methoden, um Kinder das Wahrnehmen der eigenen Wünsche, das Kenntlichmachen und Respektieren der eigenen Grenzen und derer anderer begreifbar zu machen
  • Erscheinungsformen sexueller Grenzverletzungen unter und gegenüber Kindern und sind für diese sensibilisiert.

Die Teilnehmenden können:

  • Kinder in ihrer Entwicklung sexualpädagogisch begleiten,
  • Elemente sexualpädagogischer Workshops durchführen.

Zielgruppe:

JaS-Fachkräfte der Grundschule und Förderschule, sowie der Mittelschule die den Kurs Basiswissen JaS bereits besucht haben.

Hinweise:

Dieser Kurs wird in Kooperation mit der Aktion Jugendschutz durchgeführt. Die Bereitschaft der Teilnehmenden, Fallbeispiele aus der eigenen Praxis im Kurs einzubringen, wird vorausgesetzt.

Hinweise und AGB:

allgemeine AGB