J 26/21 Eintauchen statt untergehen – Einzelfallhilfe in der Jugendsozialarbeit an Schulen

Leitung: T. Bauereisen und H. Drexler

Teilnehmende: 16

Termin: 22.11.2021 bis 26.11.2021 Ort: Rothenburg ob der Tauber, Evangelische Tagungsstätte Wildbad

Kursgebühr: 370,-€

Anmeldeschluss: 30.07.2021

Anfragen zu den Kursinhalten : jas-blja@zbfs.bayern.de

Thema:

In der Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS) nimmt die Einzelfallhilfe als sozialpädagogisches Hilfsangebot eine zentrale Rolle ein. Sie gelingt vor allem dann, wenn die JaS-Fachkräfte einen geschützten Rahmen aufbauen können, der vom  Prinzip der Freiwilligkeit und von Vertrauensschutz geprägt ist. Mit dem jungen  Menschen auch über heikle Themen zu sprechen, ihn lösungsorientiert zu beraten und vor Gefahren zu schützen, macht Einzelfallhilfe wirksam. Dazu braucht es Know-how zum Vorgehen bei Kindeswohlgefährdung und zu Institutionen, an die, wenn nötig, vermittelt werden kann.

Ziele:

Die Teilnehmenden kennen:

  • Anlässe für Einzelfallhilfe in der Jugendsozialarbeit an Schulen,
  • fachliche Anforderungen der Einzelfallhilfe, wie die Wahrung des Vertrauensschutzes, Achtung der Selbstbestimmung etc.,
  • die Sozialpädagogische Diagnosetabelle als systematisches Instrument zur Erhebung von Risiko- und Schutzfaktoren, Bedarfen und Gefährdungslagen,
  • ihre Rolle als JaS-Fachkraft bei der Wahrnehmung des Schutzauftrags,
  • die gesetzlichen Grundlagen und verschiedenen Hilfsangebote der Jugendhilfe,
  • die Verantwortungsbereiche, die Übergabekriterien und die Datenschutzbestimmungen in der Zusammenarbeit mit den Sozialen Diensten des Jugendamtes,
  • lösungsorientierte und systemische Gesprächsmethoden, um junge Menschen zu beraten.

Die Teilnehmenden können: 

  • beurteilen, welche Bedarfslagen sie adäquat in der Einzelfallhilfe bearbeiten können und für welche sie in intensivere, weiterführende Hilfen vermitteln müssen.

Zielgruppe:

JaS-Fachkräfte, die die Fortbildung Basiswissen JaS bereits besucht haben.

Hinweise:

Die Bereitschaft der Teilnehmenden, Fallbeispiele aus der eigenen Praxis im Kurs einzubringen, wird vorausgesetzt.

Hinweise und AGB:

allgemeine AGB